undconsorten LLP


Die Entwicklung von Mission und Vision stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen: Wie können die vielen aber oftmals auch widersprüchlichen Perspektiven harmonisiert werden? Wie wird der Purpose - bestehend aus Mission und Vision - gleichzeitig anspruchsvoll, aber nicht unerreichbar? Und kann sichergestellt werden, dass es nicht nur bei einem Text auf der Unternehmenshomepage bleibt?

Viele Organisationen kommen aufgrund dieser Fragen zu dem Schluss, dass es sich nicht lohnt, in eine „Mission Impossible“ zu investieren. Wir finden das schade, denn ein guter und inspirierender Purpose kann helfen, Orientierung zu geben, Prioritäten klar zu kommunizieren und das Handeln der Organisation zu fokussieren. Unserer Meinung nach sind das gute Gründe, es doch (noch) einmal zu versuchen. Dafür braucht es keinen Action-Helden: Wir stellen Sie und Ihre Organisation in den Fokus und unterstützen Sie mit unserem erprobten und gleichzeitig auf Sie zugeschnittenem Prozess. Ganz wie in Hollywood: Mit einem packenden Drehbuch, der perfekten Besetzung, einem passenden Schnitt und großer Premiere.

Und so wird aus Ihrem Purpose eine 'Mission Possible':


Drehbuch


Filmdreh


Post-Produktion


Release


  • Gemeinsam mit Ihnen planen wir den Ablauf des Projekts:

    • Wie ist der dramaturgische Spannungsbogen Ihres Projekts und welche Elemente (bottom-up, top-down) passen zu Ihnen?
    • Wer soll eingebunden werden und wer übernimmt welche Rolle in Ihrem Ensemble?
  • Die Erarbeitung eines neuen Purpose ist eine Kunst für sich, denn jeder ist einzigartig. Doch folgende Schritte dürfen aus unserer Sicht nicht fehlen:

    • Diagnose und Verständnis verschiedener Perspektiven:
      Was denken die Stakeholder? Was treibt das Business? Und was ist die individuelle Note?
    • Gemeinsame Erstellung der Rohversion: „Aufnahme“ des neuen Purpose – mit Ihnen in der Hauptrolle und uns als Regisseur
    • Iterative Schärfung: Sneak-Preview der Rohversion mit den wichtigsten Stakeholdern und finaler „Schnitt“
  • Auch wenn der Purpose schon finalisiert ist, geht die Arbeit trotzdem weiter, schließlich soll er auch in der Organisation verankert und gelebt werden. Hier sind u.a. folgende Fragen zu beantworten:

    • Wo müssen Business- und Funktionalstrategien sowie strategische Initiativen angepasst werden, um den neuen Purpose zu leben?
    • Welche sicht- und spürbaren Hinweise gibt es schon, dass Sie es ernst meinen mit dem neuen Purpose und welche müssen noch geschaffen werden?
    • Wo müssen ggf. auch Zentralfunktionen und Prozesse angepasst werden?
  • Zum Schluss rollen wir Ihrem neuen Purpose den roten Teppich aus, mit kreativen und flexiblen Kommunikationsformaten wie z.B.:

    • Orchestrierte Führungskräftekonferenzen und Mitarbeiter-Townhalls
    • Breitbandkommunikation von CEO-Brief bis zur Mitarbeiterzeitung
    • Direktansprache von Mitarbeitern und Führungskräften über Kommunikations- und Workshop-Kaskaden

Drehbuch


Gemeinsam mit Ihnen planen wir den Ablauf des Projekts:

  • Wie viele und welche bottom-up oder top-down Elemente passen zu Ihnen?
  • Wer soll eingebunden werden und welche „Stars“ bilden Ihr Team?

Filmdreh


Die Erarbeitung eines neuen Purpose ist eine Kunst für sich, denn keins ist wie das andere. Doch folgende Schritte dürfen aus unserer Sicht nicht fehlen:

  • Diagnose und Verständnis verschiedener Perspektiven:
    Was denken die Stakeholder? Was macht das Business? Und was ist die individuelle Note?
  • „Aufnahme“ des neuen Purpose im Overnight-Workshop – mit Ihnen in der Hauptrolle
  • Publikumstest der Rohversion mit den wichtigsten Stakeholdern und finaler „Schnitt“

Post-Production


Nach der Finalisierung beginnt wie auch in der Filmindustrie die eigentliche Arbeit, schließlich soll der Purpose auch in der Organisation verankert werden. Hier sind u.a. folgende Fragen zu beantworten:

  • Wo müssen Business- und Funktionalstrategien sowie strategische Initiativen angepasst werden, um die neue Vision zu erreichen?
  • Welche greifbaren Hinweise, dass Sie es ernst meinen mit dem neuen Leitbild, gibt es schon, welche müssen noch geschaffen werden?
  • Wo müssen ggf. auch Zentralfunktionen und Prozesse angepasst werden?

Release


Zum Schluss rollen wir Ihrem neuen Leitbild den roten Teppich aus, mit kreativen und flexiblen Kommunikationsformaten wie z.B.:

  • Orchestrierte Middle Management-Conference und Mitarbeiter-Townhalls
  • Breitbandkommunikation von CEO-Letter bis zur Mitarbeiterzeitung
  • Direktansprache von Mitarbeitern und Führungskräften über Kommunikations- und Workshop-Kaskaden